15.03.2019, von Wolfgang Bohlender

THW Miltenberg verändert sich

Neue Fachgruppe im Ortsverband angesiedelt – es wurden 20.000 Dienststunden geleistet

Ein ereignisreiches Jahr hat der THW OV Miltenberg hinter sich gebracht. Zahlreiche Aktionen, die Einweihung der neuen Unterkunft, Ausbildungseinheiten und Einsätze wurden bewältigt, so das Resümee.

Leistungsbericht und Fakten
Ortsbeauftragter Stefan Wolf konnte in der THW Unterkunft insbesondere den Landrat des Kreises Miltenberg Herrn Jens Marco Scherf, sowie zahlreiche weitere Ehrengäste begrüßen, darunter der Bürgermeister von Miltenberg, Repräsentanten der Landkreisverwaltung, der Feuerwehr und der Polizeiinspektion Miltenberg, wie auch die Leiterin der Regionalstelle Karstadt Karin Munzke.

Zu Beginn der Veranstaltung machte Ortsbeauftragter Wolf in aller Deutlichkeit klar, dass das THW sich verändert, so auch der Veranstaltungsort der jährlichen Jahreshauptversammlung, welcher heuer erstmalig in der neuen THW Unterkunft ist.
Weiter berichtete er in seiner Laudatio, dass der Veränderungsprozess voll im Gange sei, in der Form, dass im Zuge der Umsetzung des neuen THW-Rahmenkonzeptes der Ortsverband seine 2. Bergungsgruppe durch die Fachgruppe Notversorgung ersetzte und eine neue Fachgruppe Räumen installierte und die „alte“ Fachgruppe Wassergefahren abgibt – eine einschlägige Neu-Ausrichtung für Miltenberg, so Wolf.

Dank gilt besonders der Mannschaft, die das THW Miltenberg erst ausmacht, für das erbrachte Engagement und Einsatz. Anhand der Leistungsbilanz des Ortsverbandes zeigte Wolf auf, dass der Ortsverband fast 20.000 Dienststunden leistete. So leistete der Ortsverband Dienst, bei den zahlreichen absolvierten Ausbildungseinheiten, wie Kraftfahrer-, Motorsägen- und Atemschutzausbildung,  Einsätze, wie der zum »Schneechaos in Südbayern (siehe Exkurs)« zum Jahresanfang und Einsatzübungen mit anderen Hilfsorganisationen.
Ergänzend erinnerte Wolf in seinem Jahresrückblick ebenso an die zahlreichen Aktivitäten der 21 Jugendlichen der THW-Jugendgruppe, die unter anderem bei der Flursäuberungsaktion, dem jährlichen Zeltlager und den Miltenberger Ferienspielen usw. aktiv waren.

Auszeichnung des Ortsbeauftragten Wolf mit dem Ehrenzeichen in Bronze
Auch Ehrungen langjährig verdienter Mitglieder standen auf dem Programm, der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Wolf verlieh die Ehrenurkunden »Im Dienste der Humanität der Bundesanstalt THW« für 10 Jahre an Sina Kempf, Jonas Breunig und Denny Herbert, für 20 Jahre an Philipp Dosch, für 25 Jahre Michael Wolf und an Renate Zipf für 40 Jahre.

Darüber hinaus wurde Stefan Wolf durch die Leiterin der THW-Regionalstelle Karlstadt Karin Munzke, stellvertretend für den Landesbeauftragten Dr. Voss, ausgezeichnet mit der Verleihung des THW Ehrenzeichen in Bronze für besondere Verdienste.

Landrat des Kreises Miltenberg Jens Marco Scherf, sowie Bürgermeister von Miltenberg Helmut Demel gratulierte zur Ehrung und dankte allen Helferinnen und Helfern für ihre Leistungen und ihr Engagement in der letzteren Vergangenheit – beide übergaben eine Geldspende.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.