02.05.2020, von Marco Schlackl

Digitale Knoten? Jugendarbeit in Zeiten der Corona-Krise

Wie sieht ein Jugenddienst in Zeiten der Corona-Pandemie aus? Ein Seil, ein Computer oder Smartphone mit Videokonferenz-Tool und los geht es. Nach mehreren Quiz-Runden und einem wöchentlichen Newsletter mit Infos zur aktuellen Lage und Tipps für die Freizeitgestaltung via Messenger-Gruppe stand das nächste Treffen der Jugendgruppe auf dem Plan – dieses mal nicht in der Unterkunft, sondern ganz virtuell. Mit einem Update und einer Fragerunde zu aktuellen Einsatzaufgaben des THWs im Zuge der Corona Krise wurden auch die Besonderheiten in Sachen Infektionsschutz und persönliche Schutzausrüstung besprochen. Im zweiten Teil ging es praktisch weiter – Mastwurf, Doppelstich, Ankerstich. Nach und nach wurden die verschieden Knoten geübt und in einem abschließenden Wettbewerb unter Beweis gestellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.