Die Tätigkeit im THW

Neben Einsätzen im klassischen Sinn ist der Alltag einer THW-Helferin / THW-Helfers vor allem durch Ausbildungsveranstaltungen im Ortsverband, von technischen Diensten zur Materialerhaltung und von so genannten sonstigen technischen Hilfeleistungen geprägt. Einen Überblick über unsere Aktionen aus der jüngsten Zeit finden Sie hier.

Ausbildung / Lebenslanges Lernen

Die Ausbildung im THW wird in drei Stufen unterteilt:

  1. Ausbildungsstufe: Einsatzbefähigung
  2. Ausbildungsstufe: Fachbefähigung
  3. Ausbildungsstufe: Weiterbefähigung

Die erste Ausbildungsstufe ist mit der bestandenen Grundausbildungsabschlussprüfung abgeschlossen. Helfer/-innen, die diesen Ausbildungsstand erreicht haben, sind zur Teilnahme an Einsätzen qualifiziert und ebenso für die nächste Ausbildungsstufe.

Ausbildungsstufe 2 – Fachbefähigung

Die zweite Ausbildungsstufe, die zu einer Fachbefähigung führt, setzt nach der absolvierten Grundausbildung ein. Fachbefähigung bedeutet die Qualifikation, eine Funktion im THW – sei es im OV-Stab oder im Technischen Zug – zu übernehmen. Dazu muss eine weiterführende, fachbezogene Ausbildung durchlaufen werden.

Die Ausbildung im Rahmen der Fachbefähigung erfolgt je nach angestrebten Funktion auf verschiedene Weise. Einerseits werden am OV-Standort im Rahmen der jeweiligen Einheiten regelmäßig Ausbildungsveranstaltungen durchgeführt. Diese beinhalten die Fachausbildung der jeweiligen Einheit. Darüber hinaus werden auf Ebene der Geschäftsführerbereiche sogenannte Bereichsausbildungen für bestimmte Zusatzfunktionen durchgeführt (z.B. für Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, Motorsägenführer, usw.). Weiterhin bietet die THW-Bundesschule mit den Standorten Hoya und Neuhausen a.d.F. Lehrgänge an, die zur weiteren Aus- und Fortbildung beitragen. In der Regel sind für den Besuch der Lehrgänge bestimmte Voraussetzungen nötig. Das Wissen, welches in vielen dieser Lehrgänge vermittelt wird, lässt sich neben der Tätigkeit im THW auch im Beruf oder im Privatleben einsetzen.

Weitere Informationen rund um das Thema Lehrgänge finden Sie auf der Webseite der THW-Bundesschulen.

Ausbildungsstufe 3 – Weiterbefähigung

Nur durch lebenslanges Lernen wird die Qualität der Ausbildung im THW erhalten. Dies ist Teil der 3. Ausbildungsstufe.
Die in der Fachausbildung (2. Ausbildungsstufe) erhaltenen Kenntnisse werden durch thematische Fortbildungen/ Lehrgänge erweitert und erneuert. Hierzu bietet das THW eine Vielzahl an verschiedenen attraktiven Aus- und Fortbildungen an.