Fahrzeuge unseres Ortsverbandes

Zugtruppfahrzeug (MTW - Mannschaftstransportwagen)

Foto des Zugtrupp - Fahrzeuges
 Hersteller: Renault
 Fahrzeugtyp: Master 150.35
 Hubraum: 2.288 ccm
 Zylinder:  4
 Leistung: 110kW bei 3.500 U/min
 Höchstgeschwindigkeit:  147 km/h
 Besatzung + Fahrer:  8 + 1 Personen
 zul. Gesamtgewicht:  3.500 kg
 Maße (L/B/H): 5.548/2.070/2.650 mm
 Achsen/angetrieben:  2/1
 Anhängelast/gebremst:  750/2.500 kg
 Baujahr:  2015

 

An der Spitze des Technischen Zuges steht der Zugführer mit seinem Zugtrupp. Er führt den THW-Einsatz normaler Größe und ist damit die Schnittstelle zur Einsatzleitung der anfordernden Behörde, von der er seine Aufträge erhält. Hierfür ist dieses Fahrzeug konzipiert. Zum Personentransport, wie auch dem Transport der Zugtrupp-Ausstattung. Ebenso kann darin eine mobile Einsatzzentrale untergebracht werden.

StAN wörtlich:
Der Zugtrupp dient der Führung des Technischen Zuges. Im Einsatz richtet er eine Führungsstelle für den Technischen Zug und ggf. weitere zugeordnete Einheiten ein und betreibt sie. Im Bedarfsfall bilden ein oder mehrere Zugtrupps eine gemeinsame Führungsstelle. Ferner organisiert der Zugtrupp den Personal- und Materialeinsatz sowie die Logistik der unterstellten Einheiten. Er stellt die Verbindung zur Einsatzleitung, zu anderen Organisationen und innerhalb des THW her.

Gerätekraftwagen 1 (GKW I)

Foto des Gerätekraftwagen 1
 Hersteller:  MAN 
 Fahrzeugtyp:  TGM 04 18.280 4x4 BB
 Hubraum:  6.871 ccm
 Zylinder:  6
 Leistung:  206kW bei 3.600 U/min
 Höchstgeschwindigkeit:  100 km/h
 Besatzung + Fahrer:  8 + 1 Personen
 zul. Gesamtgewicht:  16.100 kg
 Maße (L/B/H):  8.070/2.500/3.350 mm
 Achsen/angetrieben:  2/2
 Anhängelast/gebremst:  1.500/13.000 bzw. 20.000 kg
 Baujahr:  2008

Die 1. Bergungsgruppe (1. BGr) ist die universellste Gruppe im Technischen Zug. Personal und Ausstattung sind auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet. In der Regel wird diese Gruppe zuerst zum Einsatz kommen (als Schnelleinsatzgruppe SEG). Die Ortsverbände des THW können in der Regel eine Ausrückzeit von 20 bis 30 Minuten nach der Alarmierung sicherstellen. Die 1. BGr wird ergänzt und unterstützt durch die 2. BGr oder durch technische Fachgruppen, oder aber sie unterstützt diese.

StAN wörtlich:
Die 1. Bergungsgruppe retten Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen, einschließlich Wassergefahren. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadensstellen durch, leistet leichte Räumungsarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Ferner unterstützt sie technisch und personell die Fachgruppen des THW.

Mehrzweckkraftwagen (MzKW)

Foto des Mehrzweckkraftwagens (MzKW)
 Hersteller:  Iveco-Magirus
 Fahrzeugtyp:  90-16 AW
 Hubraum:  6.086 ccm
 Zylinder:  6
 Leistung:  118kW bei 2.500 U/min
 Höchstgeschwindigkeit:  93 km/h
 Besatzung + Fahrer:  8 + 1 Personen
 zul. Gesamtgewicht:  9.200 kg
 Maße (L/B/H):  6.750/2.500/2.990 mm
 Achsen/angetrieben:  2/2
 Anhängelast/gebremst:  1.500/9.200 kg
 Kugelkopfkupplung:  3.500 kg
 Baujahr:  1985

Eine Besonderheit unter den Gerätekraftwagen bildet unser Iveco-Magirus mit Hebebühne. Durch einen Defekt am Kofferaufbau wurde im Jahr 2006 der Kofferaufbau demoniert und durch einen Plane-Spriegel-Aufbau mit Hebebühne ersetzt. Das Material ist auf Rollwägen verlastet, so dass im Einsatz schnell auf das Gerät zugegriffen und das Fahrzeug auch für andere Aufgaben verwendet werden kann. Die Rollwägen wurden alle in Eigenregie geplant und erstellt.

Die 2. Bergungsgruppe (2. BGr) ist neben einer Grundausstattung, die weitgehend jener der 1. BGr ähnelt, mit zusätzlichen, schwereren Komponenten ausgerüstet. Insbesondere nutzt sie elektrische und hydraulische Werkzeuge. Mit diesen Werkzeugen kann die 2. BGr schwere Bergung auch da leisten, wo Abgase oder Lärm verbrennungsgetriebener Werkzeuge den Einsatz behindern oder Verletzte gefährden würden.

StAN wörtlich:
Die 2. Bergungsgruppe unterstützt technisch und personell die Fachgruppen der Technischen Züge. Sie rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen, einschließlich Wassergefahren. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadensstellen durch, leistet leichte Räumungsarbeiten und richtet Wege und Übergänge her.

Mannschaftslastwagen IV (MLW IV)

Der Mannschaftslastwagen MLW IV
 Hersteller: MAN
 Fahrzeugtyp: TGM 13.250 4x4 BB
 Hubraum: 6.871 ccm
 Zylinder: 6
 Leistung: 184 kW bei 2.200 U/min
 Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
 Besatzung + Fahrer: 6 + 1 Personen
 zul. Gesamtgewicht: 14.100 kg
 Maße (L/B/H): 7.950/2.550/3.360 mm
 Achsen/angetrieben: 2/2
 Anhängelast/gebremst: 1.500/18.770 kg
 Kugelkopfkupplung: 3.500 kg
 Baujahr: 2017

 

MAN MIL GL (militarisiert / geländegängig) mit Ladekran

Der MAN 7T MIL GL (militarisiert, geländegängig) wurde komplett restauriert.
 Hersteller:  MAN 
 Fahrzeugtyp:  7T MIL GL (militarisiert, geländegängig)
 Hubraum:  12.675 ccm
 Zylinder:  8
 Leistung:  235 kW bei 2.650 U/min
 Höchstgeschwindigkeit:  90 km/h
 Besatzung + Fahrer:  2 + 1 Personen
 zul. Gesamtgewicht:  19.100 kg
 Maße (L/B/H):  8.900/2.500/3.550 mm
 Ladefläche innen (L/B)  5.000/2.380 mm
 Zuladung:  6.180 kg
 DIN Zurrpunkt:  2.000 daN (KG)
 Höhe Ladekante:  1.570 mm
 Achsen/angetrieben:  3/3
 Anhängelast/gebremst:  1.500/16.000 kg
 Baujahr:  1982

StAN wörtlich:
Die Fachgruppe Wassergefahren rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Wassergefahren. Bei Hochwasser wirkt sie zusammen mit anderen Einsatzkräften bei der Versorgung der Bevölkerung mit und transportiert schwere Lasten. Sie betreibt hierzu Mehrzweckwasserfahrzeuge und baut schwimmende Arbeitsplattformen. Ferner arbeitet sie bei der Damm- und Deichsicherung mit.

Kipper

Der Kipper wurde vom OV Ansbach übernommen.
 Hersteller: Mercedes
 Fahrzeugtyp: 1417A
 Hubraum: 5.958 ccm
 Zylinder:  8
 Leistung:

121 kW bei 2.600 U/min

 Höchstgeschwindigkeit:  84 km/h
 Besatzung + Fahrer:  2 + 1 Personen
 zul. Gesamtgewicht:  15.000 kg
 Maße (L/B/H):  7.300/2.500/2.900 mm
 Ladefläche innen (L/B)  ~ mm
 Zuladung:  6.900 kg
 DIN Zurrpunkt:  2.000 daN (KG)
 Höhe Ladekante:  ~ mm
 Achsen/angetrieben:  2/2
 Anhängelast/gebremst:  1.300/12.000 kg
 Baujahr:  1994

 

Mannschaftstransportwagen

Foto des Mannschaftstransportwagens.
 Hersteller:  Fiat 
 Fahrzeugtyp:  Ducato 280L
 Hubraum:  2.800 ccm
 Zylinder:  4
 Leistung:  90kW bei 3.600 U/min
 Höchstgeschwindigkeit:  150 km/h
 Besatzung + Fahrer:  8 + 1 Personen
 zul. Gesamtgewicht:  3.500 kg
 Maße (L/B/H):  5.505/1.998/2.750 mm
 Achsen/angetrieben:  2/1
 Anhängelast/gebremst:  750/2.200 kg
 Baujahr:  2000

Mannschaftstransportwagen (Renault Master)

Foto vom Renault Master Doppelkabine
 Hersteller:  Renault
 Fahrzeugtyp:  MASTER 120.35 DOPPELKABINE L2H1
 Hubraum:  2.500 ccm
 Zylinder:  4
 Leistung:  88kW bei 4.500 U/min
 Höchstgeschwindigkeit:  135 km/h
 Besatzung + Fahrer:  7 + 1 Personen
 zul. Gesamtgewicht:  3.500 kg
 Maße (L/B/H):  5.879/2.090/2.199 mm
 Ladefläche innen (L/B/H):  2.400/2.000/1.600 mm
 Zuladung:  1.250 kg
 DIN Zurrpunkt:  800 daN (KG)
 Höhe Ladekante:  970 mm
 Achsen/angetrieben:  2/1
 Anhängelast/gebremst:  750/2.000 kg
 Baujahr:  2008

 

Im Jahr 2008 beschaffte die THW-Helfervereinigung als Ersatz für die alten Idienste sowie einen VW-Bus einen Renault Master mit Plane-Spriegel Aufbau. Das Fahrzeug sollte in erster Linie für den Transport von Mannschaft wie auch Material benutzt werden können. Des weiteren war die Beachtung der neuen Führerscheinrichtlinie wichtig, um auch jungen Helferinnen und Helfern die Benutzung eines THW-Fahrzeuges zu ermöglichen.
Das Fahrzeug wurde aus Spenden und Zuwendungen der THW-Helfervereinigung finanziert und unterstützt unseren Ortsverband mit einer neuen Transportkapazität sowie in der Jugendarbeit.

Transportfahrzeug (UNIMOG)

Aufgrund des Waldbrandeinsatzes, entschieden wir uns für einen Unimog.
 Hersteller:  Daimler-Benz 
 Fahrzeugtyp:  UNIMOG 1300L
 Hubraum:  5.636 ccm
 Zylinder:  6
 Leistung:  96 kW bei 2800 U/min
 Höchstgeschwindigkeit:  85 km/h
 Besatzung + Fahrer:  2 + 1 Personen
 zul. Gesamtgewicht:  8.000 kg
 Maße (L/B/H):  5.540/2.350/2.900 mm
 Ladefläche innen (L/B/H):  3.100/2.070/1.300 mm
 Zuladung:  2.950 kg
 Höhe Ladekante:  1.280 mm
 DIN Zurrpukt:  1.000 daN (KG)
 Achsen/angetrieben:  4x4 Allrad
 Anhängelast/gebremst:  2.400/12.000 kg
 Baujahr:  1986