Aktivitäten im Ortsverband

Informieren Sie sich über unsere laufenden Aktionen und Ausbildungen. Durchstöbern Sie aber auch unsere "alten" Jahrgänge, hier findet sich viel informatives über unsere Entstehung und Einsätze. Erhalten Sie so einen kleinen Einblick in das Leben unseres Ortsverbandes.

Haus droht nach schwerem Unwetter einzustürzen

Mit Hilfe des Abstütz-System-Holz Land (ASH Land) wird das einsturzgefährdete Gebäude gesichert.

Durch ein starkes Unwetter wurde ein Straßenzug unterspült und mehrere Häuser drohen einzustürzen – ein Fall für den Baufachberater des THW‘s. An der Einsatzstelle angekommen zeigte sich ein Bild der Verwüstung, wo einst eine idyllische Straße mit Sitzgelegenheit und Parkplätzen war, ist heute nur noch Schutt und Schlamm. Gemeinsam mit der Einsatzleitung wurden die angrenzenden Häuser sondiert, dabei stellte sich heraus, dass ein Haus von besonderem historischen Wert ist, weshalb dies gegen weiteren Einsturz gesichert werden sollte – ein Fall für das Abstütz-System-Holz Land (ASH Land) sowie dem Technischen Zug des THW Ortsverbandes Miltenberg.
Während das Gebäude erkundet wurde, richtete ein Teil des THW-Team‘s den Richtplatz ein, wo die einzelnen Elemente vormontiert wurden. Die Grund- und Streichbalken bestehen aus vorkonfigurierten Holzbalken, welche mit Schrägstützen versteift werden. Anschließend wurden die einzelnen Stützböcke mit Hilfe eines Kranes an die Einsatzstelle gebracht, wo sie mit sog. Verschwertungsbrettern ausgesteift wurden. Ebenso wurden mehrere Aufgleitsicherungen hergestellt. „Damit das ASH-Element mehr Last aufnehmen kann, bringen wir noch eine Knagge ein. Diese verkeilen wir in der Fensteröffnung, um die Kräfte sicher abzufangen“, so Zugführer Michael Zipf (Großheubach). Auch wurden weitere Sicherungsmaßnahmen im Gebäudeinnern eingebracht, so zum Beispiel eine Gebäuderückverankerung der Giebelwand mittels Ankerstäben.

Ortsverband für Gebäudesicherung gerüstet

Neben dem Abstütz-System-Holz Land verfügt der THW Ortsverband Miltenberg über weitere Abstützmöglichkeiten für Gebäude, so zum Beispiel das Einsatz-Gerüst-System, welches insbesondere bei sehr beengten Verhältnissen zum Einsatz kommen kann. Auch werden mehrere Baustützen bereit gehalten.

THW verabschiedet sich von der alten Unterkunft

Durch diese großangelegte Übung, zu welcher auch viele Althelfer kamen, verabschiedete sich der THW-Ortsverband von seiner alten Unterkunft im Fährweg 43, welche vor über 100 Jahren erbaut wurde. Viele Geschichten könnte das Gebäude erzählen, doch damit ist es in gut einem Monat vorbei, denn dann wird das Gebäude abgerissen, um Platz für die Außenanlage zu schaffen.

Zurück