Aktivitäten im Ortsverband

Informieren Sie sich über unsere laufenden Aktionen und Ausbildungen. Durchstöbern Sie aber auch unsere "alten" Jahrgänge, hier findet sich viel informatives über unsere Entstehung und Einsätze. Erhalten Sie so einen kleinen Einblick in das Leben unseres Ortsverbandes.

Brand in Lagerhalle zieht Einsatz des THW‘s nach sich

Einweisung der Atemschutzgeräteträger

Die freiwilligen Feuerwehren waren bereits seit dem frühen Nachmittag im Einsatz, galt es doch, den Brand in einer Lagerhalle schnellstmöglich einzudämmen um ein übergreifen auf das Nachbargebäude zu vermeiden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und der weiteren Ausbreitung der Brandstelle wurde das THW-Miltenberg alarmiert, um gefährliche Güter aus der angrenzenden Industriehalle zu bergen.
Als die Einsatzkräfte dort eintrafen, war die Halle bereits von gefährlichen Rauchgasen gefüllt, so dass die Helfer mit Atemschutz vorrücken mussten. Zuerst wurde die Lagerhalle erkundet und über Funk die wichtigen Informationen über die Gefahrstoffe an den Gruppenführer gemeldet. Die zum Großteil unbeschädigten Fässer wurden mit Hilfe von einfachen Handwerksgeräten zur Sammelstelle transportiert. Ein Fass wies jedoch ein Leck auf, so dass dies notdürftig mit Hilfe von Holzkeilen verschlossen werden musste. Ausgetretene Flüssigkeit wurde dabei in einer mobilen Auffangwanne gesammelt und ebenfalls zur Sammelstelle gebracht.

Einfachste Hilfsmittel waren gefragt - wie die schiefe Ebene.

Gott sie Dank war dies nur eine Übung - doch die sehr realistische Übung, vorbereitet durch den Ausbilder Atemschutz Matthias Zipf sowie Fachhelfer Florian Leuner könnte den eingesetzten Helfern bei einem Einsatz begegnen.
Wichtig war den Ausbildern dabei, die Kommunikation mit der Atemschutzregistrierung sowie der Eigenschutz der eingesetzten Helfern. Durch das weiträumige absuchen und den unzähligen Meldungen konnten sich die weiteren Einsatzkräfte ein genaues Bild über die Lage in der Lagerhalle machen und so gezielt Vorbereitungen für den Abtransport der Gefahrstoffe durchführen. Dass es nicht immer die große Technik, besonders beim Einsatz von Atemschutz sein muss, zeigte die Ausbildung – hierbei wurden einfachste Hilfsmittel, wie z.B. die schiefe Ebene eingesetzt.

Zurück