08.02.2022, von Stefan Wolf

Unterstützung Notverteilung Covid-19 Material

Zu beginn der Pandemie unterstütze das Technische Hilfswerk bei der Auslieferung von notwendigen Schutzmaterial, anfänglich meist Masken, Desinfektionsmittel sowie Schutzanzüge, später dann vermehrt Test-Kids. Durch die Umstellung der Zentrallogistik nahmen diese Unterstützungsleistungen immer weiter ab und wurden  letztendlich eingestellt.
Aufgrund der massiven Fallzahlen waren die regulären Verteilerwege überfordert und die Ortsverbände sprangen kurzfristig ein. Vorteilhaft erwies sich dabei, dass das Logistikzentrum Bayern in Elsenfeld mittlerweile auch die notwendigen Artikel bevorratet, weshalb sich die Fahrzeiten für die nördlichen Ortsverbände massiv reduzierte.
So machte sich ein kleines Team auf den Weg in Richtung Elsenfeld, wo bereits weitere Ortsverbände aus dem Regionalbereich Karlstadt ihre Hilfsgüter übernahmen. Nach einer kurzen Einweisung wurde die bereitgestellte Ware in die Fahrzeuge verladen und gemeinsam mit dem Nachbar Ortsverband Obernburg zur Warenannahme des Landkreises Miltenberg überbracht. Dort wird das Material kurzzeitig zwischengelagert, kommissioniert und anschließend ausgegeben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.