21.07.2021, von Stefan Wolf

THW unterstützt Impfkampagne des Landkreises

Nach Ausfall des Zugfahrzeuges aufgrund des Einsatzes in NRW / RP, springt das THW-Miltenberg ein und unterstützt das Miltenberger Impfteam im Kampf gegen den Covid-19 Virus.

Die Ausmaße der Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen bzw. Rheinland-Pfalz haben auch Auswirkungen auf den Landkreis Miltenberg. So rückten unzählige Einsatzkräfte und THW-Einheiten in das Katastrophengebiet, um dort tatkräftig Hilfe zu leisten. Auch der THW-Ortsverband Miltenberg hat entsprechende Bereitschaft bei der Einheitenabfrage gemeldet.
Nachdem die ersten Einheiten abgerückt waren, kamen aber auch schon die ersten Anforderungen im Landkreis auf den Ortsverband zu. Unter dem Motto „Was ihr wollt, wann ihr wollt“ – überschreibt der Landkreis Miltenberg seine aktuelle Impfkampagne in enger Zusammenarbeit mit dem Impfzentrum. Dabei tourt neben dem stationären Impfzentrum in Miltenberg ein mobiles Impfzentrum durch den Landkreis. Da das Zugfahrzeug mit dem BRK-Kontingent in Richtung Katastrophengebiet abgerückt war, sprang das Miltenberger THW-Team ein und verfährt täglich das Impfmobil zu unterschiedlichsten Standorten im Landkreis. Am Zielort, meist Supermärkte, angekommen, wird das Impfmobil gesichert und die Stromversorgung durch die THW Einsatzkräfte hergestellt. Anschließend übernimmt das Impfteam das Wort und so konnten täglich über 100 Bürgerinnen und Bürger ihre Covid-19 Impfung erhalten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.