23.04.2022, von Stefan Wolf

Kraftfahrerausbildung im Ortsverband

Als Kraftfahrer, Kraftfahrzeugführer, Kfz-Führer wird die Person (Fahrzeugführer) bezeichnet, die ein Kraftfahrzeug (beispielsweise PKW, LKW oder Omnibus) führt bzw. lenkt – so die Begriffsdefinition. Auch in der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk gibt es die Qualifikation des Kraftfahrers, welche durch eine Ausbildung auf Standortebene erlangt werden kann. Natürlich sind auch die THW-Fahrzeuge „normale“ Autos und LKW‘s, doch durch dessen Größe und vor allem durch das Blaulicht auf dem Dach sind sie eben nicht „normale“ Fahrzeuge. Insbesondere dann nicht, wenn privat nur kleinere Fahrzeuge bewegt werden.
Um den Umgang mit diesen Fahrzeugen kennen zu lernen, fand unter der Leitung von Michael Wolf, Mathias Fries sowie Simon Schuldt die Kraftfahrerausbildung mit Einweisung auf die Kleinfahrzeuge des Ortsverbandes statt. Begonnen wurde mit dem Theorieteil, welcher insbesondere die Blaulichtberechtigung, Verhalten bei Unfällen sowie die THW-Besonderheiten beim führen von Fahrzeugen den Einsatzkräften näher brachte.
Besonderes Augenmerk legten die Ausbilder jedoch auf die Einweisung der Fahrzeuge, mit den ganzen Schaltern, Beleuchtung, Notfallausstattung und Unterlagen. Die darauf folgenden Stunden verbrachten die Einsatzkräfte mit Fahrübungen auf dem THW-Gelände, wo es bspw. galt, auf engstem Raum zu wenden, richtig ein zu parken um so die Fahrzeugmaße besser kennen zu lernen. Parallel dazu ging es in Kleinteams auf Strecke, um auch das Fahrgefühl innerhalb und außerhalb von Ortschaften kennen zu lernen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.