24.10.2020, von Wolfgang Bohlender

Können und Wissen in Theorie und Praxis geprüft

THW-Rekruten beenden mit Erfolg ihre Grundausbildung

Das Miltenberger THW (Technisches Hilfswerk) freut sich über den Zugang von vier neuen Helfer, die nach ihrer erfolgreich abgelegten Grundausbildungsabschlussprüfung zukünftig ihren aktiven Dienst im technischen Zivil- und Katastrophenschutz leisten.
Unter der Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken) beendeten die Rekruten mit der praktischen und theoretischen Prüfung ihre mehr als 100-stündige Grundausbildung.

Nach Information der federführenden Ausbilderin, der Ausbildungsbeauftragten Carina Czerny, wurden die Helfer-Anwärter seit November 2019 durch das fachbezogenen Ausbildungspersonal, und durch sie selbst, in den Grundlagen der technischen Hilfeleistung ausgebildet und auf die Prüfung vorbereitet. Weiter führte Czerny aus, dass die Grundausbildungsabschlussprüfung ursprünglich geplant gewesen war im April, aber aufgrund des »Lock-down« nicht stattfinden konnte. Daher freue sie sich umso mehr, dass man jetzt im Oktober einen Termin hat realisieren und unter Einhaltung der Hygienebestimmungen die Prüfung hat vollziehen können.

Fundament der THW-Ausbildung ist die Grundausbildung
Ziel der Grundausbildung ist es, zu einem in der Theorie, die Organisationsstrukturen und den Aufbau des THW, die Einbindung in den Zivil- und Katastrophenschutz, Einsatzgrundlagen, sowie eine Unterweisung in Sachen »Funk« zu vermitteln. Zum anderem, beinhaltet der praktische Teil der Ausbildung, das Ausleuchten von Einsatzstellen, die Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitung, das Arbeiten mit Leinen, Spanngurten, Drahtseilen, Ketten und Rundschlingen, sowie eine umfassende Heranführung an mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Rettungsgeräte. Aber nicht nur der Umgang mit Technik stand bei der Grundlagenausbildung mit auf dem Ausbildungsprogramm, sondern auch allgemein dienliche Dinge, wie z. B. in Sachen »Erste Hilfe«.

Frischgebackene Helfer
Durch die hervorragende Vorbereitung der hochmotivierten Miltenberger Rekruten, die sich durch nichts, bei der Bewältigung ihrer Aufgabenstellungen, aus der Ruhe bringen ließen, erzielten alle Teilnehmer ein erstklassiges Ergebnis.
Zugführer und Prüfungsleiter der diesjährigen Grundausbildungsabschlussprüfung Thomas Frieß beglückwünschte die neuen Helfer und bestätigte ihnen eine großartige Leistung und hieß sie weiter im Zug willkommen.
Karin Munzke Leiterin der Regionalstelle, welche die Prüfung als Prüfaufsicht überwachte, übergab die Prüfungsurkunde und gratulierte den frischgebackenen Helfern Philipp Neitzel (Miltenberg), Maximilian Straka (Dorfprozelten), Felix Ivo Tutzer (Miltenberg) und Steffen Zöller (Großheubach).
Die neuen Helfer werden im Technischen Zug des THW Miltenberg, bestehend aus der Bergungsgruppe, der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung, sowie der Fachgruppe Räumen eingesetzt.

Die Grundausbildung ist die erste Ausbildungsstufe im THW. Durch fachgruppen- und führungsgradbezogenen Fortbildungslehrgänge an den Bundesschulen, können die erworbenen Grundkenntnisse in den nächsten Jahren durchaus erweitert werden. Die weiteren Aus- und Fortbildungsmaßnahmen finden im Rahmen der Dienste statt, um das technische Wissen weiterhin auf dem Laufenden zu halten.

Interesse an einer aufregenden Tätigkeit?
Rund 80.000 freiwillige Mitglieder sprechen für sich: »Das THW ist mehr als nur eine Hilfsorganisation, denn es bietet seinen Mitgliedern eine ehrenamtliche Tätigkeit im Zivil- und Katastrophenschutz, auf die sie wirklich stolz sein können.«
Für Interessierte, die sich als ehrenamtliche Einsatzkraft im technischen Zivil- und Katastrophenschutz engagieren möchten, sucht das THW Miltenberg für die kommende Grundausbildung Nachfolger. Wer also Interesse an einer breitgefächerten Ausbildung beim THW hat, dem stehen beim THW die Türen offen - wir freuen uns über jeden Interessierten!
Ebenfalls besteht bereits für technisch interessierte Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren die Möglichkeit, sich in der Jugendgruppe sich zu engagieren.
Weitere Informationen zum THW und dem Dienst im Zivil- und Katastrophenschutz, wie auch zur Jugendgruppe, sind zu finden unter www.thw-miltenberg.de


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.