17.01.2021, von Wolfgang Bohlender

Fachgruppe Räumen (FGr R): »Die NEUE Fachgruppe des THW Miltenberg«

Rahmenkonzept umgesetzt und Einsatzhandakte angepasst

Mit dem wendigen Teleskoplader räumt die Fachgruppe »Räumen« Schadensstellen, legt nutzbare Arbeitsflächen an, räumt Hindernisse und Trümmer aus dem Weg u.v.m.

Der Klimawandel, evtl. gezielte Angriffe auf kritische Infrastrukturen, außergewöhnliche Seuchengeschehen oder die Zivilverteidigung stellen die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) vor neue Herausforderungen. Um diesen Bedrohungen wirksam entgegentreten zu können, veranlasste die Bundesanstalt, ihre Einsatzpotenziale zu prüfen und die taktischen Einheitenmodule im THW-Rahmenkonzept neu zu strukturieren und auszurichten.


Rahmenkonzept umgesetzt

Von der Neuausrichtung war ebenfalls das THW Miltenberg betroffen und hat jetzt nach fast zwei Jahren das neue Rahmenkonzept vollständig umgesetzt. Dies bedeutet für das Miltenberger THW, dass aus der bestehenden 2. Bergungsgruppe die neue Fachgruppe »Notversorgung und Notinstandsetzung« wurde, welche über spezielle Fähigkeiten in diesen Bereichen verfügt. Dazu zählen unter anderem Ausleuchten von Einsatzstellen, Materiallogistik, Pumparbeiten und Beseitigen von Hindernissen. Auch stellt sie die Unterstützungskomponente für andere THW-Teileinheiten dar.

Im Zuge der weiteren Umsetzung des THW-Rahmenkonzepts wurde die Fachgruppe »Räumen - Typ C« in Miltenberg stationiert – der Typ C ist gem. Ausstattungsvorgabe mit einem Teleskoplader ausgestattet. Mit dem Teleskoplader räumt die Fachgruppe Schadensstellen, legt nutzbare Arbeitsflächen oder Zu- und Abfahrtswege an, hebt Gräben und Abflüsse aus und räumt Hindernisse und Trümmer aus dem Weg oder unterstützt andere Teileinheiten bei Arbeiten in der Höhe. Sie leistet Hilfe, wenn einsturzgefährdete Gebäude gesichert oder eingerissen, Bauwerksteile niedergelegt oder Trümmer weggeräumt werden müssen. Die Einsatzkräfte dieser Fachgruppe unterstützen auch Rettungskräfte, die zu eingeschlossenen oder verschütteten Personen vordringen müssen, und führen unaufschiebbare Sicherungsarbeiten an einsturzgefährdeten Gebäude- oder Bauwerksteilen durch.

Weiter unterstützt die Fachgruppe die Bergungsgruppe bzw. andere THW-Fachgruppen und sonstige Fachdienste mit räumspezifischen Leistungen auf Verkehrswegen oder im Gelände, leistet technische Hilfe bei Transport und Umschlag von Ausstattung, Baumaterial, Maschinen, Havariegut, Abraum usw.

So bedeutet die Neu-Ausrichtung, dass in Miltenberg ein Technischer Zug bestehend aus der Bergungsgruppe – an der Bergungsgruppe wurde keine Änderung vorgenommen –, der Fachgruppe »Notversorgung und Notinstandsetzung« und der Fachgruppe »Räumen« disloziert sind.

 

Einsatzhandakte angepasst

Die Veränderung innerhalb des Technischen Zuges wurde den möglichen Bedarfsträgern wie z. B. den Feuerwehren im Ausrückbereich des THW-Miltenberg bekannt gegeben, was der Fachgruppe Räumen mit ihrem wendigen Teleskoplader schon die ersten Einsatzstunden verschaffte.

In diesem Zusammenhang wurde die Einsatzhandakte überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. In dieser Einsatzhandakte sind alle Informationen für die Bedarfsträger dargestellt. Sie soll das Leistungsvermögen und die technische Ausstattung des THW Miltenberg veranschaulichen.


  • Mit dem wendigen Teleskoplader räumt die Fachgruppe »Räumen« Schadensstellen, legt nutzbare Arbeitsflächen an, räumt Hindernisse und Trümmer aus dem Weg u.v.m.

  • Die Fachgruppe leistet mit ihrem MAN TGS 18.420 4x4 BB technische Hilfe bei Transport und Umschlag von Ausstattung, Baumaterial, Maschinen usw. und befördert mit dem eigenen Tieflader den Teleskoplader an den Einsatzort.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.