30.03.2019, von Stefan Wolf

Erfolgreiche Kraftfahrerausbildung beim THW Miltenberg

In der 24-stündigen Bereichsausbildung Kraftfahrer konnten sieben Einsatzkräfte viel über die THW-Fahrzeuge-Dienstvorschrift sowie gesetzliche Sonderregelungen, aber auch über die Gefahren einer Einsatzfahrt erfahren. Auch allgemeine Themen aus der Führerscheinprüfung wurden dabei aufgefrischt und wiederholt – so sahen nur einige Bestandteile der Theorie-Ausbildung aus.
Viel Interessanter wurde der praktische Teil mit den THW-Fahrzeugen, denn diese sind zumeist etwas größer als die Privatfahrzeuge und haben somit andere Ausmaße. Unter der Leitung von Michael Wolf, Simon Schuldt sowie Sven Zawierucha wurden zuerst die Kleinfahrzeuge erkundet und die Technik sowie die unzähligen Schalter erläutert. Anschließend fand eine erste „Probefahrt“ statt, bevor es auf dem Hof der THW-Unterkunft so richtig zur Sache ging, denn hier mussten unterschiedlichste Parcours bewältigt werden. So war das rückwärts einparken, abschätzen der Außenmaße oder das punktegenau bremsen am Ende der Ausbildungseinheit kein Fremdwort für die Teilnehmer. Damit ist jedoch erst der Grundstein für die Bedienung von Einsatzfahrzeugen gelegt, denn im weiteren Verlauf der THW-Ausbildung kommen hier noch unzählige weitere Bausteine, wie Gefahrgut im Straßenverkehr, Ladungssicherung usw. hinzu.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.