10.06.2020, von Stefan Wolf

Einsatz für Lineal und Gliedermaßstab

Der Zugtrupp/Stab widmete sich in der Ausbildung dem Thema messen und vermessen von Gelände und Gebäuden. Ebenso ging es um das Thema Erstellung einer Lageskizze.

Mit einem ganz einfachem, aber für den Einsatz dennoch wichtigen Thema beschäftigte sich die Zugtrupp/STAB-Gruppe an Ihrem Ausbildungsabend – nämlich dem messen sowie vermessen von Gelände und Gegenständen. Der Zugtrupp führt hierzu eine entsprechende Ausstattung mit, angefangen vom „normalen“ Gliedermaßstab (meist Meter genannt) über Laserwasserwaage bis hin zum einfachem Maßband. Um eine möglichst genaue Lagekarte zu erhalten, ist es im Einsatzfall notwendig Gebäude und Grundstücke mit diesen Hilfsmitteln genauer zu vermessen und so ging es auch gleich an die gemeinsame Vermessung der THW-Unterkunft.
Beim zweiten Teil des Ausbildungsabend widmeten sich die Einsatzkräfte dem zeichnen einer Lageskizze. Ausgerüstet mit Papier und Bleistift ging es an die Aufnahme des Geländes. Zwar nicht ganz maßstäblich, aber mit einem guten Überblick kamen die Helfer nach rund 20 Minuten wieder zusammen und verglichen die Ergebnisse. Insbesondere auf die Unterschiede bzw. wichtige Merkmale der Lageerkundung wurde dabei eingegangenen. So waren verschiedene Gefahrensymbole wichtige Erkenntnisse für den weiteren Einsatzverlauf, aber auch Hinweise auf Versorgungsleitungen waren darin aufgeführt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.