05.05.2021, von Stefan Wolf

Blaulichtfamilie hält zusammen - THW unterstützt Umzug der Bergwacht

Früher als gedacht musste das Miltenberger Bergwacht-Team ihre provisorische Bergrettungswache innerhalb einer 3-Tages-Aktion umziehen.

Bei der Standortsuche erhielt das Team Unterstützung vom BRK Kreisverband, welcher ein Stellplatz für das Bergrettungsfahrzeug an der BRK Rettungswache im Fährweg 35 überließ. Die Stadt Miltenberg mit dem Bauhof organisierte hingegen ein neues Zuhause für die vom Landratsamt Katastrophenschutz gestellten Bürocontainer der Bergrettungswache direkt in der Nähe im Fährweg 45, besser bekannt als Hochwasserschutzgelände.

Container – umziehen? Das ist doch etwas für die Fachgruppe Räumen Typ C sowie der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung. Kurzerhand bot der THW-Ortsverband die Unterstützung an und konnte auf diese Weise den erst vor kurzem in Betrieb genommenen Tieflader gleich ausprobieren. Das kleine Team räumte zuerst, gemeinsam mit den Mitgliedern der Bergwacht die Innenausstattung in den MLW IV. Ebenso wurde der erste Container mit Hilfe des Teleskopstaplers aufgenommen und sicher auf dem Tieflader verzurrt. Die wenigen Meter bis in den Fährweg verliefen ohne Komplikationen und auch der Aufbau des ersten bzw. zweiten Container ging zügig von statten. Wenige Tage später konnte das Bergwacht-Team ihre neue provisorische Heimat beziehen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.